Sommer-Frische-Kosmetik Seminar bei pure vegie cosmetics

Am 26. Juli fand bei pure vegi cosmetics der erste Teil des Sommer frische Kosmetik Seminars statt. Zu meiner Freude durften Irene und ich daran teilnehmen, insgesamt waren wir zu sechst. Ich habe euch bereits von der Kosmetik die Shanna herstellt berichtet. Ich bin total begeistert davon, da war es klar bei diesem Seminar muss ich dabei sein, um Shanna ein bisschen über die Schulter zu schauen und mehr Informationen über die Welt der Kosmetik zu erfahren.

Diese vier Produkte haben wir gemacht:  After-Sun-Creme, Sonnencreme, Fußcreme, Schüttellotion

Das Seminar dauerte knapp 4 Stunden, der erste Teil bestand aus Theorie in der wir über die Rohstoffe, deren Herkunft und wie diese eingesetzt werden informiert wurden. Wie gut das uns Shanna Unterlagen vorbereitet hatte in denen wir zu hause nochmals nachlesen konnten, mir schwirrte schon etwas der Kopf von so vielen interessanten Info`s :-).

Danach gings auch schon los, zuerst stellten wir eine Schüttellotion für den Körper her. Darin enthalten ist  Solewasser, Blaumohnöl, Vitamine und was ich total gern mag weils eine so schöne orangene Farbe gibt Sanddornfruchtfleischöl und was ich auch sehr liebe Zitronengras, ich liebe diesen Sommerlichen frischen Duft.


Die Rohstoffe müssen auf den Gramm genau abgewogen werden, da war eine ruhige Hand von Vorteil.


Irene beim Abwiegen und zusammen mischen der Rohstoffe.
Hier könnt ihr sehen warum die Lotion "Schüttellotion" heißt, der wässrige Teil setzt sich vom Öligen Bestandteil nach einiger Zeit ab. Vor der Verwendung muss die Flasche etwas geschüttelt werden.


Hier sind wir alle fleißig am schütteln :-), wie man sieht hatten wir eine Menge Spaß dabei.
Danach machten wir uns an die Herstellung der Fußcreme, diese wurde mit erfrischendem Pfefferminzöl verfeinert. Bei der Herstellung von Cremen gibt es drei Phasen, Fettphase, Wasserphase und Konservierung. Das heißt erst die Rohstoffe schmelzen und in den zwei weiteren Schritten die restlichen Rohstoffe hinzufügen.


Öl und Emulgatoren beim Schmelzen im Wasserbad.


Mit dem Rührstab wurden am Schluss alle Rohstoffe noch gut miteinander vermengt und anschließend abgefüllt.


Fußcreme mit erfrischendem Pfefferminzöl - i love it.......keine stinke-Füße mehr im Sommer ;-)

Weiter ging es danach mit der Herstellung von After Sun Gel für das Gesicht mit Aloe Vera. Shanna hatte extra für den Kurs ein frisches Stück Aloe Vera Blatt besorgt das wir klein schneiden mussten.




Angeschnittenes Aloe Vera Blatt

Das klein schneiden hat sich etwas schwierig gestaltet, die Konsistenz erinnert mich an Slimie aus meiner Kindheit. 


Irene beim klein schneiden eines Stücks Aloe Vera Blattes.


So sieht die Creme am Ende aus, immer noch etwas schleimig. Der Gesichtshaut tut sie sehr gut, sie zieht schnell ein und hinterlässt ein angenehmes frisches Hautgefühl. Der einzige Nachteil der Creme ist, dass sie nur kurz haltbar ist. Ich verwende sie derzeit trotzdem auch wenn ich momentan eher wenig Sonne auf meine Haut lasse, das Wetter ist gerade nicht so sommerlich wie es sein sollte.

Zum Abschluss haben wir noch Sonnencreme produziert, mit Lichtschutzfaktor 20. Auch hier haben wir wieder die Schritte in 3 Phasen: Öl, Wasser, Konservierung. 


schmelzen im Wasserbad



Beim vermischen bis die Konsistenz cremig und etwas ausgekühlt ist zum Abfüllen in die Flasche.


Diese Sonnencreme konnte ich vergangenes Wochenende beim Gemüse ernten schon testen. Sie ist angenehm beim Auftragen, ist nicht klebrig sondern zieht gleich ein und hinterlässt auch keinen weißen Film auf der Haut. Somit ein Spitzenprodukt, das ich beim Gemüse ernten und Sonne tanken am Teich nicht mehr missen möchte.

Das Seminar hat mir sehr gut gefallen, wir hatten viel Spaß und ich konnte ein Stück Wissen und tolle Produkte mit nachhause nehmen. 
Übrigens sind alle Rohstoffe bei Shanna im Shop zu erwerben und es gibt ein weiteres Seminar über die Herstellung von Sommer Kosmetik, meldet euch an, es zahlt sich aus!


Kommentare