Naked Cake Hochzeitstorte

Eine Hochzeit ist etwas ganz besonderes, ein Tag an dem man sich immer erinnern wird. Für die Hochzeit einer Bekannten durfte ich die Hochzeitstorte und die Desserts machen. Schon einige Zeit vorher wurde alles genau besprochen und ich freute mich sehr auf die Zubereitung.

Die drei Torten habe ich zuhause fertig gestellt und erst in der Hochzeitslokation zusammen gebaut. Auf der Fahrt dorthin war ich sehr aufgeregt, wir hatten alles gut in Kartons verpackt, damit ja nichts bei der Fahrt beschädigt wird. In der Lokation, baute ich die Torte in aller Ruhe zusammen und war sehr gegeistert vom Ergebnis.

Dem Brautpaar hat die Torte sehr gut gefallen und geschmacklich hat sie sehr überzeugt. Auch die beiden Desserts sind gut angekommen, die Rezepte findet ihr hier:
Cantuccini-Schoko-Mango-Dessert in Glas und Bananen Cupcakes im Hochzeitsdesign.

Das Rezept für die Hochzeitstorte findet ihr nach den Bildern.



 





 

 


 



Rezept und Zubereitung für 4 Stück Ricottaböden unterer Stock, Tortenform 25cm:

Zutaten Tortenböden
12 Eier
750g Ricotta
525g Rohrohrzucker
600g geriebene Mandeln
150g Semmelbrösel
3 El Zitronensaft

Für die Tortenböden, die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen. Den Ricotta, Eigelb und den Kristallzucker vermengen, danach die Mandeln, Semmelbrösel und den Zitronensaft dazu geben. Zum Schluss den steifen Eischnee unter den Teig heben.

Das Backrohr auf 150C aufheizen, die Backform mit Butter einfetten und mit Mehl ausstäuben. Den Teig in vier gleiche Teile teilen, ich hab mir das Gesamtgewicht abgewogen und dann dieses durch viert geteilt, es sollten pro Teil ca. 550g sein. Den Teig für den ersten Boden in die Backform füllen und für ca. 35 Minuten backen, den Boden auf einen Küchengitter komplett auskühlen lassen. Die weiteren drei Böden ebenfalls backen und auskühlen lassen.


Rezept und Zubereitung für 4 Stück Nussbiskuitböden, mittlerer Stock, Tortenform 18cm:


Zutaten Teig:
320g Staubzucker
220g Mehl
6 Eier
220gr. zerlassene Butter
1 Pkt. Backpulver
4 EL heißes Wasser
1 Tl gemahlene Vanille
110gr. gemahlene Mandeln
110gr. gemahlene Walnüsse 

Das Backrohr auf 180c aufheizen, die Kuchenform mit Butter ausstreichen und mit Mehl ausstäuben. Für den Teig die Eier und das Wasser schaumig schlagen, den Staubzucker und die gemahlene Vanille dazu geben und gut vermengen. 
Als nächstes das Mehl und Backpulver unterheben, zum Schluss die Mandeln, Walnüsse und die Butter dazu geben, die Masse in viert Teile teilen und  jeden Boden extra für ca. 40 Minuten backen. Für die Weiterverarbeitung, beide Kuchenteile komplett auskühlen lassen.


Rezept und Zubereitung für 4 Stück Nussbiskuitböden, oberster Stock, Tortenform 13cm:


Zutaten Teig:
160g Staubzucker
110g Mehl
3 Eier
110gr. zerlassene Butter
1/2 Pkt. Backpulver
2 EL heißes Wasser
1/2 Tl gemahlene Vanille
55gr. gemahlene Mandeln
55gr. gemahlene Walnüsse 

Die vier Böden genauso herstellen wie die Nussbiskuitböden für den mittleren Stock.


Zutaten Vanillecreme unterer Stock
250g Topfen
250g Schlagobers
1 El Vanillezucker
80g Staubzucker
500g QimiQ Classic Vanille

Den Schlagobers steif schlagen, danach den Topfen mit Staubzucker, Vanillezucker und QimiQ cremig verrühren, den steif geschlagenen Schlagobers unter heben, bis zur Verarbeitung kühl stellen.


Zutaten Toffeecreme und Himbeercreme für mittleren und obersten Stock:
500g Mascarbone
360g Schlagobers
120g Staubzucker
240g 10% griechisches Joghurt
3-4 EL Dr. Oetker Dessert Toffee Sauce
100g pürierte Himbeeren

Den Schlagobers steif schlagen, danach die Macarbone mit Staubzucker und Joghurt cremig verrühren, den steif geschlagenen Schlagobers unter heben. Die Creme dritteln, bei zwei Drittel der Creme die Toffee Sauce dazu geben, beim letzten Drittel die pürierte Himbeeren dazu mengen, bis zur Verarbeitung kühl stellen.

Mit der untersten Torte beginnen, dazu den ersten Ricottaboden auf eine Tortenplatten legen, einen Tortenring herum geben. Die Vanillecreme dritteln, das erste Drittel auf den Boden verteilen, darauf den nächsten Boden legen, wieder mit Vanillecreme bedecken, wieder mit einen Tortenboden bedecken und Vanillecreme drauf geben, mit dem letzen Tortenboden abschließen, mit Frischhaltefolie abdecken und mindestens 5 Stunden kalt stellen.

Als nächstes die beiden anderen Torten zubereiten, diese genauso zubereiten wie die unterste Torte und ebenfalls für mindestens 5 Stunden kalt stellen.




Keine Kommentare