Feigen-Apfel-Chutney

Von einer Freundin habe ich den Tipp bekommen, Feigen auf dem Feigenhof in Wien Simmering zu kaufen. Ich wusste gar nicht daß wir so was in Wien haben, wie erfreulich!

Es gibt nicht nur Feigen sondern auch frische Kräuter und Gemüse, Gemüse brauche ich nicht da ich mit der Ernte meines Ackers mehr als genug versorgt bin. Bei den Kräutern hab ich natürlich zugeschlagen (bald werde ich zur Kräuterhexe ;-)), Spanischer Salbei und ein Salzkraut . . . . . letzteres kommt aus Italien, lt. des Besitzers vom Haschahof wird das Salzkraut haufenweise in Italien am Markt verkauft, ich kannte es bis Dato noch nicht.
Im Frühling werde ich da nochmals für einen ausgiebigen Kräuterkauf vorbei schauen.

Die Feigen sind sehr schmackhaft, eine musste ich gleich bei der Heimfahrt verkosten, als Wegzehrung quasi. Diese Feigen schmecken um einiges besser als im Supermarkt gekauft, preislich sind sie um einiges teurer doch Qualität zahlt sich eben doch aus.

Aus einem Teil der Feigen hab ich ein Chutney zusammengepantscht, am liebsten mag ich es zu Käse oder Gemüse. Die Gläser hab ich wieder hübsch verziert, für die Blümchen verwendete ich dieses Mal anstatt Backpapier gelbes Papier.




Rezept für drei kleine Gläser:

Zutaten:
2 Stück Äpfel
700g sehr reife Feigen
50g Rohrohrzucker
50ml Apfelessig
50ml Wasser
1 Zimtstange
1 Zweig frischer Rosmarin
1-2 EL Zitronensaft
1TL gemahlene Vanille
1/2 TL Salz
etwas Zitronenpfeffer

Die Äpfel schälen, in kleine Stück schneiden, das Wasser hinzu geben und weich dünsten. Wenn die Äpfel weich sind mit einer Gabel fein zerdrücken. Von den Feigen das weiche Fruchtfleisch mit einem Teelöffel vorsichtig raus kratzen und zu den Äpfel hinzu geben.
Alle restlichen Zutaten ebenfalls dazu geben, bei mittlerer Hitze 30 Minuten köcheln lassen. Die Zimtstange und den Rosmarin entfernen, eventuell noch nachwürzen mit Salz, Zitronensaft oder Zucker. In Gläser einfüllen und verschließen.



Kommentare

  1. Mhhhm dein Apfel-Feigen-Chutney klingt köstlich und ist sehr hübsch verziert!
    Dein Cupcake-Hintergrund ist übrigens total niedlich :)

    Liebe Grüße,
    Mia

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Mia,

    ich bin selbst vom Geschmack begeistert und ich liebe es die Gläser hüsch zu verzieren das macht mir voll Spaß.

    Alles Liebe
    Alexandra

    AntwortenLöschen