Torta della nonna

Kennt ihr das wenn ein Kind in eine Zitrone beißt und es dabei kaum den Mund verzieht, einem selbst zieht´s alles zusammen...........wuahhh schrecklich. Mir geht es generell mit Zitrone so, ich mag`s nirgendswo, keine Limo, Kuchen, Eis usw.

Erst vor kurzen durfte ich diesen köstlichen Kuchen bei einem Restaurantbesuch kosten, ich wusste bei der Bestellung nicht dass dieser Kuchen Zitrone enthält. Der Kuchen wurde lauwarm mit Schlagobers (ich liebe Schlagobers) serviert. Die Überraschung war groß, ich war so derartig begeistert das ich gleich am kommenden Wochenende meine eigene Torta della nonna zauberte.
Momentan ist das mein allerliebster Kuchen, könnte diesen ständig essen.

Das Eiklar wird für die Torta della nonna nicht gebraucht, mein Tipp dazu wenn ihr nicht wisst was ihr damit machen sollt. Ich habe die Eiklar in Eiswürfelbeutel eingefüllt und eingefroren. Im lauwarmen Wasser lässt sich dieses ganz leicht auftauen und kann ganz normal wie frisches Eiklar verwendet werden.


Rezept für eine Kuchenform von 24cm

Zutaten Mürbteig:
200g Butter
400g Mehl
150g Staubzucker
4 Eigelb
Abrieb einer halben ungespritzten Biozitrone
1 Prise Salz
1 Vanilleschote

Creme:
500ml die leichte Muh Frühstücksmilch
1 Vanilleschote
80g Mehl
Abrieb einer halben ungespritzten Biozitrone
6 Eigelb
150g Staubzucker
1/3 einer Tonkabohne

Für den Mürbteig das Mark der Vanilleschote auskratzen, die Vanilleschote für die Creme aufheben, nun alle Zutaten gut miteinander vermengen. Für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Für die Creme das Mark der Vanilleschote auskratzen, gemeinsam mit der Milch und den beiden ausgekratzten Vanilleschoten in einen großen Topf geben. Den Abrieb einer halben Zitrone zu der Milch-Vanillemischung dazu geben und kurz aufkochen lassen. Den Topf von der Herdplatte nehmen und mit geschlossenem Deckel ca. 15 Minuten ziehen lassen. Danach in ein anderes Gefäß umfüllen zum Auskühlen, die Flüssigkeit sollte nicht zu heiß für die weitere Verarbeitung sein.

Den Mürbteig aus dem Kühlschrank nehmen, eine Form fetten und das Backrohr auf 180C aufheizen.

Die 6 Eigelbe mit dem Staubzucker und der Tonkabohne cremig aufschlagen. Zu der Creme ca. 1/3 der Milchmischung langsam unterrühren, danach das Mehl unterheben. Diese Mischung zu der restlichen Milch dazu geben und bei mittlerer Hitze langsam aufkochen lassen, dabei ständig umrühren. Vorsicht brennt leicht an, deshalb immer weiter umrühren bis die Masse sich eindickt.

Vom Mürbteig 2/3 ausrollen, in die Form legen und einen Rand hochziehen. Die Creme einfüllen, den verbleibenden Mürbteig ausrollen und auf die Creme legen. Für ca. 45 Minuten backen, nach dem Auskühlen mit Staubzucker bestreuen.

Kommentare

  1. Hört sich ja wieder einmal toll an! Ich LIEBE Tonkabohnen: wo hast du die bekommen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir :-), dieTonkabohnen hab ich bei Amazon bestellt, da gibt es verschieden Anbieter.

      Alles Liebe
      Alex

      Löschen