Herzchen Biskuitroulade für den 16.Geburtstag des Töchterchens

Das Töchterchen hatte vergangene Woche Geburtstag, ein ganz besonderer sie wurde 16 Jahre alt. Ich kanns kaum fassen das sie schon so groß ist, wo ist blos die Zeit geblieben. So richtig gefeiert wird mit der ganzen Familie erst am Ende des Monats, deshalb gabs vorab nur eine Herzchenroulade. Zur richtigen Feier backe ich ihr eine besondere Motivtorte, was es wird verrate ich euch noch nicht.

Übrigens bei der Motivroulade sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Die Herzen habe ich freihändig aufgespritzt. Bei einem besonderen Muster oder Motiv zeichnet man dieses mit Bleistift auf das Backpapier auf. Vor dem Aufspritzen das Backpapier umdrehen damit die Bleistiftmine nicht im Kuchen landet. Ist wirklich ganz einfach und geht relativ rasch.






Zutaten Motivteig:
30g weiche Butter
30g Staubzucker
1 Eiweiß
30g Mehl
rote Lebensmittelfarbe

Zutaten Biskuitteig:
60g Mehl
30g Maizena
1 TLgemahlene Vanille
100g Staubzucker
3 große Eier
Prise Salz

Zutaten Füllung:
250ml Milch
250g Schlagobers
1Pkt. Sahnesteif
3-4 El Staubzucker
ca. 200g Dr. Oetker Rote Grütze (zu finden im Kühlregal)

Der Motivteig muss für ca. 10 Minuten im Tiefkühlschrank gefroren werden, daher als erstes ein Fach frei machen und das passende Backblech bereitstellen.

Zuerst den Motivteig herstellen, alle Zutaten zügig miteinander vermischen und kurz auf hoher Stufe aufschlagen. Auf das Backblech Backpapier auflegen, den Motivteig in einen Spritzbeutel mit kleiner Tülle einfüllen. Auf das Backpapier Herzen aufspritzen, wer mag kann vorher ein Muster auf das Backpapier zeichnen, ich habs einfach frei aufgespritzt. Nun das Backblech in den Tiefkühlschrank stellen.

Das Backrohr auf 200g aufheizen. Für den Biskuitteig die Eier trennen, das Eiweiß steif schlagen, dabei den Staubzucker einrieseln lassen und cremig aufschlagen. Danach die Dotter, die gemahlene Vanille, das Mehl und die Maizena langsam unterrühren.

Das Backblech auf dem Tiefkühlschrank heraus nehmen, das Backpapier mit dem Motiv auf ein anderes Backblech geben, den Biskuitteig vorsichtig über das Motiv aufstreichen, für ca. 8-10 Minuten backen.

Während die Roulade bäckt den Pudding nach Backungsanleitung jedoch nur mit 250ml Mich zubereiten und gut auskühlen lassen. Den Schlagobers mit Sahnesteif aufschlagen und mit etwas Staubzucker abschmecken, danach mit dem Pudding vermengen.

Wenn der Biskuit fertig gebacken ist mit einem Backpapier bedecken und ca. 10 Minuten auskühlen lassen. Den Biskuit umdrehen und das Papier vorsichtig runter ziehen. Nun langsam und vorsichtig mit dem Backpapier einrollen (sonst klebt Biskuit an Biskuit) dabei aufpassen das dass Biskuit nicht bricht, so gerollt vollständig auskühlen lassen.

Nach dem Auskühlen mit der Puddingcreme und der Roten Grütze bestreichen und wieder einrollen, im Kühlschrank bis zum Verzehr kühl stellen.

Die Rote Grütze  wurde mir von Dr. Oetker kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.


Kommentare

  1. Ohhhh, da wird sich das Töchterchen bestimmt gefreut haben, oder? ICH würde mich über eine so schicke Rolle sehr freuen! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja sie hat sich ganz toll gefreut, so sehr das sie gar kein Stück her geben wollte.

      Alles Liebe
      Alex

      Löschen
  2. Die schaut so herzig aus (ha! Wortspiel!).

    AntwortenLöschen