vegane Marie Antoinette Torte

Meine liebe Schwester Angie von Bissen fürs Gewissen hat anlässlich ihres 2 jährigen Blog Geburtstages ein Blogevent gestartet. Das Motto "Fräulein Marie Antoinette" was süßes gebackenes und vegan soll es sein.


Ich hatte gleich tausende Ideen dazu :-) . . . . . . . nein Blödsinn ich hatte keinen blassen Schimmer wie die Torte aussehen soll. Also bin ich in`s Backzubehör Geschäft gefahren um mir Ideen zu holen. Ich wurde fündig, eine Motivrolle ist es geworden und Farben zum bepinseln. Mein Sortiment an Backzubehör wächst und wächst, meine Küche ist viel zu klein dafür um alles unter zu bringen.

Das Ausrollen des Fondants ist nicht schwer doch mit der Motivrolle dann das Muster rein zu bekommen ist gar nicht so einfach. Drei Anläufe hat es gebraucht bis es mir dann geglückt ist. Das Anmalen der Blümchens war einfach, es hat nur etwas Zeit in Anspruch genommen. Mit dem Ergebnis bin ich zufrieden und hoffe es gefällt euch allen.

Lebensmittelfarben
 
Motivrolle
 
Beim Anschneiden hab ich fast geweint, so viel Zeit hab ich investiert und dann wurde sie schwupps di wupps weg gemapft. Schwesterchen hat natürlich auch ein Stück bekommen.





Rezept für eine Kuchenform von 20cm:

Zutaten:
100g Kristallzucker
200g Vollkornmehl
200ml kohlensäurehaltiges Mineralwasser
70ml Rapsöl
20g Maisstärke
4 EL Kokosflocken
2 EL Sojamilch
10g Backpulver
1/2 TL gemahlene Vanille
1 Prise Salz


Füllung:
6-8 EL Hollunderbeerenmamelade
50g Margarine Zimmerwarm
50g Staubzucker
ca. 150g weißes Rollfondant
Zuckerperlen

Das Mehl mit dem Backpulver, Maisstärke, Kristallzucker, gemahlene Vanille, Kokosflocken und der Prise Salz vermischen. Zu der Maße das Rapsöl, Sojamilch und das Minerlawasser dazu geben. Das Backrohr auf 180c aufheizen, eine Backform mit Backalufolie auskleiden. Den Teig in die Form füllen und für 30 Minuten backen.

Die Torte nach der Backzeit aus der Form lösen und auf einen Tortengitter auskühlen lassen. Die Torte zwei Mal waagrecht auseinander schneiden. Auf die unter Hälfte 3-4 EL Hollunderbeerenmarmelade streichen, den nächsten Tortenboden darauf legen. Diesen ebenfalls mit der Hollunderbeerenmarmelade bestreichen und mit dem letzten Tortenboden abschließen.

Die zimmerwarme Margarine mit dem Staubzucker schaumig aufrühren. Die Creme gleichmäßig auf der Torte verteilen. Das Rollfondant weich kneten und dünn ausrollen. De Motivrolle ins Fondant eindrücken und anschließend die Torte mit dem Fondant überziehen. Die erhabenen Blümchen mit Lebensmittelfarbe anmalen, nach Belieben mit Zuckerperlen verzieren. Im Kühlschrank bis zum Verzehr aufbewahren.

Kommentare

  1. Antworten
    1. Danke : -), war auch viel Arbeit, hat jedoch voll Spaß gemacht.

      Alles Liebe
      Alexandra

      Löschen
  2. WOW!!! Was für eine wunderschöne Torte!!! Eigentlich viel zu schön zum Essen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, mir hat das Herz geblutet beim Anschneiden.

      Alles Liebe
      Alex

      Löschen
  3. Huhu! Jetzt hab ich dich auch endlich entdeckt und musste gleich mal auf 'folgen' klicken :-)
    Sieht wirklich wahnsinnig toll aus und ich kann mir vorstellen, dass das eine ganze Menge Arbeit war. Beim nächsten Mal beanspruche ich dann auch ein Stück ;-)

    LG,
    Cookies

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallihallo liebe Cookie,

      dankeeeee freut mich: Bissal Arbeit wars schon, aber ich konnte mal wieder meine "Künstlerische" Seite ausleben. Klar bekommst ein Stück, ein Treffen wäre mal wieder angesagt : -).

      Alles Liebe
      Alex

      Löschen