Vegane Gugls

Die liebe Frau Schulz hat einige Tage in Wien verbracht, als Wegzerrung für die Heimreise habe ich ihr vegane Gugls gebacken. Meine liebe Schwester hat auch welche bekommen, damit sie sich nicht mehr beschweren kann dass sie "nieeeeeeeeeeeeee" was vegan gebackenes von mir bekommt.
Diese kleinen Gugls sind echt der Hit, ein Happen Leckerbissen, das nach mehr verlangt.

Mein Töchterchen war so derartig begeistert das ich die Gugls für Frau Schulz und meiner Schwester verstecken musste.
Was mich sehr gefreut hat war das, als ich ihr erst nachdem sie die Gugl gegessen hatte ihr sagte das diese vegan sind. Ich erntete einen erstaunten Blick und die Bitte baldigst wieder welche zu backen. Für mich ist das wieder ein Beweis das es vegan auch schmeckt : -).

 
zum dahinschmelzen lecker



 
gut verpackt für die Heimreise


Rezept für ca. 25 Stück:

Zutaten Teig:
90g Vollkornmehl
6 EL Apfelmus
90g Sojajoghurt
50 Kristallzucker
35 ml Rapsöl
25ml kohlensäurehaltiges Mineralwasser
5g Backpulver
1 TL Blütenhäubchen Zucker von Sonnentor (muss nicht unbedingt sein)
1 TL Apfelessig
1 Prise Salz
1 TL gemahlene Vanille

Schokoglasur:
50g vegane  dunkle Kuvertüre
50g Magarine

Den Zucker, Mehl, Backpulver, gemahlene Vanille, Blütenhäubchen Zucker und das Salz vermischen. Das Apfelmus mit dem Sojajoghurt, Mineralwasser, Apfelessig und dem Rapsöl mischen. Die beiden Massen gut miteinander vermengen.

Das Backrohr auf 170C aufheizen. Eine Silikonbackform mit Butter ausschmieren und mit Mehl ausstäuben. Die Guglmasse in einen Dressiersack einfüllen und in die Silikonbackform dressieren. Für ca. 15 Minuten backen, nach dem Auskühlen auf ein Backpapier legen.

Die Kuvertüre mit der Magarine in einem Wasserbad schmelzen lassen. Wenn die Schokolade flüssig ist diese mit einem Esslöffel über die Gugls verteilen und trocknen lassen.




Kommentare

  1. hi,

    die sind ja echt total schön und die Verpackung auch!
    Finde es toll, dass sie vegan sind, ich bin ehrlich gesagt gar nicht so auf der veganen Welle,
    aber das Rezept würde mich doch mal interessieren zum Nachbacken.

    lg Netzchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Netzchen,

      ich hab mich auch lange nicht drüber getraut, versuchs einfach es ist echt nicht schwer.

      Alles Liebe
      Alexandra

      Löschen
  2. Die kleinen Gugl sehen sehr lecker und saftig aus! Kommt gleich mal auf meine ToDo-Liste :D
    Und auch noch mit Vollkornmehl, da stehe ich sehr drauf...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke das freut mich : -).

      Alles Liebe
      Alex

      Löschen
  3. Ui, ich finde Minigugls total süß, super, dass man die auch vegan machen kann :)
    Lg Ronja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die schmecken auch süß, vegan backen kann man so gut wie alles. Man muss sich anfangs nur ein bisschen mehr damit beschäftigen, mit der Zeit geht das ganz leicht.

      Alles Liebe
      Alexandra

      Löschen
  4. he, hab die gugls grad nachgebacken, nachdem ich so eine silikonform geschenkt bekommen hab - sie sind traumhaft! kommen in die osternester :) vielen dank fürs rezept!

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Lisa,

    oh das freut mich sehr, lass es dir schmecken.

    Alles Liebe
    Alex

    AntwortenLöschen