veganer Nektarinen-Topven-Kuchen


Manch einer wird sich wundern warum ich "Topven" so schreibe, nein das ist kein Rechtschreibfehler :-). Diese Sorte "Topven" ist vegan und deshalb diese seltsame Schreibweise. So einen hab ich schon länger zuhause, den habe bei der Geburtstagsfeier von muso koroni gewonnen.
Irgendwann musst ich mich dann doch drüber trauen damit zu backen und vergangenes Wochenende war es soweit. Der Topven alleine schmeckt nicht so toll doch in Kombination mit Sojajoghurt sehr leckerst.


Die Kekse habe ich beim Einkaufen im Veganz erstanden, auch so manch anderen guten Sachen sind in den Einkaufskorb gewandert. Lauter Versuchungen gibt es dort, die Geldbörse leidet immer etwas. Doch das macht mir nichts, ich zahle gern etwas mehr für gute und vor allem neue Lebensmittel, die ich immer wieder beim Veganz entdecke.


Statt den Nektarinen eignet sich auch die Mango. Wenn sich kurzfristig Besuch ankündigt ist der Kuchen schnell gemacht, die meisten Zutaten hat man immer daheim, für den "Heißhungernotfall" auf Kuchen, friere ich mir meistens ein Stück ein.


Rezept für eine Kuchenform von 26cm:

Zutaten Teig:
150g vegane Kekse
80g Zwieback
75g Alsan

Füllung:
250g Topven
600g Sojajoghurt
1 Tl gemahlene Vanille
3 El Birkenzucker, alternativ Rohrohrzucker

Belag:
300g pürierte Nektarinen
1 Tl gemahlene Vanille
1 El Maizena
2 El Wasser
1-2 El Kokosflocken

Das Backrohr auf 180C aufheizen, die Kuchenform mit Alsan ausstreichen und mit Mehl ausstäuben. Die Alsan im Topf schmelzen lassen, die Kekse mit dem Zwieback in einen Gefrierbeutel geben und verschließen. Mit einem Nudelholz darüber rollen bis alles fein zerbröselt ist.

Die Keksbrösel mit der zerschmolzenen Alsan vermischen, auf den Boden der Kuchenform verteilen und etwas fest drücken. Für 10 Minuten im Backrohr backen, in der Zwischenzeit den Topven mit dem Joghurt, den Birkenzucker und der gemahlenen Vanille vermischen. Den Kuchen aus dem Backrohr nehmen und die Topvenfüllung darauf verteilen, für ca. 45 Minuten backen. Für die Weiterverarbeitung den Kuchen auskühlen lassen.

Für den Belag die Maizena mit Wasser verrühren, in einem Topf geben und mit den pürierten Nektarinen und der gemahlenen Vanille, für ca. 1 Minute sprudelnd kochen lassen,. Dabei ständig mit einen Kochlöffel umrühren. Die Masse auf die Füllung verteilen und für 1 Stunde zum fest werden lassen in den Kühlschrank stellen. Nach der Kühlzeit den Tortenring entfernen und mit den Kokosflocken bestreuen.

Kommentare

  1. Die war wirklich köstlich und roch tatsächlich nach Topfen. :-)

    lg Irene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt der Topven riecht echt wie Topfen, er ist genial.

      Alles Liebe
      Alex

      Löschen
  2. Wow der schaut ja wieder sooo lecker aus!
    Wo genau bekomm ich diesen Topven?
    Nachbacken will :-)
    lg Renate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den bekommst du im Bioladen oder online zum Bestellen, das ist die Liste wo du diesen kaufen kannst:

      http://www.hiel.at/bezugsquellen.html

      Alles Liebe
      Alex

      Löschen